Sandstrahlen

Nahaufnahme einer sandgestrahlten Jeans

Jeans sind in der heutigen Zeit aus unseren Kleiderschränken nicht mehr weg zu denken. Kaum ein anderes Kleidungsstück hält sich so konstant in der Modewelt. Da vor allem Modelle in der sogenannten Used-Optik angesagt sind, bedarf es bestimmter Methoden, um diese Anmutung zu erzielen. Die herkömmlichste Art war und ist auch immer noch das Sandstrahlen. Diese Anwendung ist ökologisch unbedenklich, da der Sand recycelt wird. Jedoch kann sie bei den Menschen, die damit arbeiten, schwere gesundheitliche Schäden, primär in der Lunge, verursachen. Für uns Grund genug, diese Methode bei unseren Lieferanten vertraglich zu verbieten und dies auch zum festen Bestandteil der Geschäftsbedingungen zu machen.

Wie werden stattdessen die Used-Effekte auf den Jeans erzielt, wenn nicht durch Sandstrahlen?

Alternativ zu dieser aggressiven Methode gibt es diverse Möglichkeiten, um besondere Effekte zu erreichen. Neben dem Schmirgeln und Bürsten stellt auch das Aufsprühen von Bleichmitteln eine oft angewandte Behandlungsweise dar. Selbstverständlich haben wir für den Einsatz dieser Maßnahmen ebenfalls strenge Reglements zum Schutz der Arbeiter, zu deren Einhaltung sich die Produzenten verpflichtet haben.

Haben Sie Fragen zu BLACKOUT?

BLACKOUT ist ein Anbieter für Jeans und Casualwear in der Schweiz. 

Gerne können Sie uns Ihre Fragen und Anliegen über das Kontaktformular zusenden.